Contents: Obwohl Hochfürstl. gnädigste OberVormundschafts Herrschaft, dem bisher verspührten Mangel der Scheide-Münzen abzuhelffen, und zum Behuf des Publici eine Quantitaet Dreyer ausprägen und anhero bringen zu lassen, in Gnaden geruhet ; so will doch die hierunter zu Besten hiesiger Landes-Unterthanen geheegte löbliche Absicht dadurch vereitelt werden, daß denen so oft wider das wucherliche Aufwechseln und Ausschaffen der guten Scheide-Münzen aus hiesigen Landen ergangenen Verordnungen entgegen, auch diese Dreyer schon einzuwechseln und auser Landes zu schaffen verschiedene Personen sich angemasset ...

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.