Object: Von Gottes Gnaden wir Wilhelm/ Hertzog zu Sachsen Jülich Cleve und Bergen ... Fügen allen und jeden ... hierdurch zu wissen: Ob wir uns wol versehen/ es würde sich ein Jeder seines Christenthumbs ... von sich selbsten erinnert/ und vorigem unserm Befehl zu gehorsamer folge sich des Fahrens an den Sonn- und Feyertagen/ unter der Predigt/ und nochwehrenden Gottesdienste gäntzlich enthalten ... So müssen wir doch mit sonderbahren Mißfallen vernehmen/ dasz das Sonn- und Feyertägliche Fahren und Arbeiten allzugemein/ und fast vor keine Sünde mehr gehalten werden wolle ... Als haben wir unserer hochgeehrten Herren Vorfahren Anno 1589. dissfals publicirte Ordnung hiermit zu wiederholen nöthig erachtet ...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.