Hebräische Handschriften

Die Erschließung der hebräischen Handschriften erfolgte im Jahr 1965 durch Ernst Roth. Insgesamt befinden sich sieben sehr kunstvoll gestaltete hebräische Codices in der Handschriftensammlung. Es handelt sich dabei um biblische Texte teilweise mit deutscher Übersetzung, darunter eine zweibändige Tora aus dem 15. Jahrhundert (Q 651/652) aus dem Nachlass Johann Heinrich Bohn, sowie Schriften aus dem 17. und 18. Jahrhundert, die einzelne Teile aus der Bibel enthalten (Oct 156, Oct 157), sowie um ein geographisches und astronomisches Werk, verfasst von Abraham bar Chija, um 1540 (Oct. 158).

Weiterführende Links:

↗ Detailierte Beschreibung der Handschriftensammlung der Herzogin Anna Amalia Bibliothek

In der folgenden Liste sind alle digitalisierten Exemplare der Sammlung aufgeführt. Eine Suche innerhalb der Sammlung ist im zweiten Suchfeld rechts oben möglich.

Results: 7
Generating Excel sheet Excel Export Loader
Shelfmark: Oct 157
Year of publication: 1615
Document type: Manuscript
Shelfmark: Oct 156
Year of publication: [18./19. Jh.]
Document type: Manuscript
Year of publication: [18. Jh.]
Document type: Multivolume manuscript
Number of volumes: 2
Creator: Avraham Bar-Hiyyâ han-Nasî'
Shelfmark: Oct 158
Year of publication: 1540 [Gregorianischer Kalender]
Document type: Manuscript
Shelfmark: Q 652
Year of publication: [13./14. Jh.]
Document type: Manuscript volume
Shelfmark: Q 651
Year of publication: [13./14. Jh.]
Document type: Manuscript volume
Year of publication: [13./14. Jh.]
Document type: Multivolume manuscript
Number of volumes: 2

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.